Hans Olaf Baack

Studium der Medizin an der Friedrich Alexander Universtät Erlangen abgeschlossen mit dem 3. Staatsexamen 1996
Ausbildung zum Chirurgen Klinikum Bayreuth Facharzt für Chirurgie 2003
Ausbildung zum Unfallchirurgen Klinikum Bayreuth
Schwerpunktbezeichnung Unfallchirurgie 2007
Zusatzbezeichnung Notfallmedizin  2007
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie 2012
Notarzt bodengebundenen seit 1998 mit über 5000 Einsätzen
Notarzt Luftrettung Hubschrauber Christoph 20 von 1998-2005 mit 857 Einsätzen
Leitender Unfallchirurg MVZ MedCenter Bayreuth 2005-2008
Leitender Oberarzt orthopädische Fachklinik Lindenlohe Abt. Sportorthopädie
Leitender Arzt Unfallchirurgie Park-Klinik Manhagen 2012
Mannschaftsarzt Eishockey EHC Bayreuth Profibereich 2000-2008
Mannschaftsarzt Handball HASPO Bayreuth Halbprofis 2005-2008
Lizensierter Ringarzt Profiboxen BDB, WBA, IBF, WBC, WBO bei über 50 Weltmeisterschaftskämpfen

Herr Baack hat seine Facharztausbildung zum Chirurgen 2003 abgeschlossen.
Die Chirurgie umfaßt Operationen der Bauchhöhle wie Blinddarmentfernung, Leistenbrüche , Gallenblasenentfernung, Magenteilentfernungen, Dünn- und Dickdarm-teilentfernungen, Tumorchirurgie von Haut und Unterhaut. Zusätzlich hat Herr Baack die Facharztausbildung zum Orthopäden und Unfallchirurgen abgeschlossen welche Operationen der Extremitäten nach Unfällen und bei degenerativen Erkrankungen (Arthrose) umfasst.

Herr Baack war leitender Oberarzt der Sportorthopädischen Abteilung der orthopädischen Fachklinik Lindenlohe mit Olympiastützpunkt Bayern. Die Sportorthopädie behandelt sportspezifischen Verletzungen/Erkrankungen und begleitet Sportler in den verschiedene Trainings- und Wettkampfphasen.

Aufgrund seiner großen Erfahrung aus ca 900 Einsätzen als Hubschrauber Notarzt und ca. 5000 Einsätzen als bodengebundener Notarzt besitzt Herr Baack nicht nur den Fachkunde Nachweis Rettungsdienst, er darf auch die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin führen.

Herr Baack ist lizensierter Gutachter des Bund Deutscher Chirurgen, bestellter Gutachter beim Sozialgericht Regensburg, Amtsgericht Hamburg. Mit über 800 Untersuchungsgutachten einschliesslich berufgenossenschaftlichen Rentengutachten, Versorgungsamtgutachten, Sozialgerichtsgutachten, verfügt er über Erfahrungen aus 15 Jahren auf diesem Gebiet.

Nach Unfällen jeder Art besteht oft die Frage „ Bin ich dafür nicht versichert?“ oder „ Steht mir dafür Schmerzensgeld zu?“ in den meisten Fällen ist dies mit „ Ja“ zu beantworten. Auch hierfür sind spezielle Termine mit großem Zeitfenster eingeplant.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.